Smartphonebenutzer aufgepasst!

2019-11-24T15:07:13+01:00

Das Zeitalter der Smartphones ist spannend: Jedes Jahr werden neue Handys vorgestellt, die allesamt neueste Funktionen beinhalten und den User glücklich stimmen. Parallel zu den neuesten Trends gesellt sich ein gesundheitliches Problem: Immer häufiger klagen vor allem junge Nutzer von iPhone und Co. über Beschwerden in der Halswirbelsäule. Tendenz: Steigend.

In Südkorea haben die Gesundheitsbehörden und die koreanische Krankenversicherung hierzu die neuesten Fallzahlen herausgegeben. Von 2007 bis 2011 ist die Zahl der Bandscheibenvorfälle im Bereich der Halswirbelsäule deutlich gestiegen. So gab es 2007 „nur“ 574.000 Patienten mit jenem Krankheitsbild; vier Jahre später stieg die Zahl schon auf 784.000 Fälle. Darunter seien mit 7,6 Prozent Betroffene mit einem Alter von 20 bis 29 Jahren – die meisten darunter trugen ein Smartphone mit sich.

Den Zusammenhang zwischen der Nutzung eines Smartphone und einem Bandscheibenvorfall sehe auch der Neurochirurg Professor Jang Ho-yeol des Lisan Krankenhauses in Seoul. Durch das Einklemmen des Telefons zwischen der Schulter und dem Kopf oder aber die Neigung des Kopfes nach vorn werde zu viel Druck auf die Halswirbelsäule ausgeübt. Südkoreanische Mediziner raten nun verstärkt zu einer aufrechten Körperhaltung während des Blicks auf das Gerät.

MACHEN SIE EINEN TERMIN

Vereinbaren Sie doch ein kostenloses Informationsgespräch bei uns!

KONTAKT

Hauptstrasse 36-38
D – 50859 Köln-Widdersdorf

Tel.: 0221 88 88 69 90
Fax: 0221 88 88 69 91

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 7:30 Uhr – 21:00 Uhr
Samstags:
9:00 Uhr – 14:00 Uhr

INFORMATIONEN